Konzerte & Co

 


WELTMUSIKFESTIVAL
am Sa 27.August und  So 28. August
ein absolutes Muss für alle Fans von World Music, Jazz und Irish Folk

Das Festival findet statt in der St. Nikolauskirche Dorsten und startet am Samstagabend, 27.08. um 19:30 Uhr mit der Ethno-, Jazz- & Worldmusic-Formation MASAA. Sonntag, 28.08. um 12:00 Uhr folgt das zweite Konzert, ein klassisch-indisches Matinee-Konzert mit dem Sarodmeister Diptesh Bhattacharya und Sanjeev Pal an der Tabla. Im Anschluss, um 14:00 Uhr geben die beiden indischen Musiker einen Workshop. Zum Abschluss des Festivals, am Sonntag um 17:00 Uhr erklingt Irish Folk mit dem Ensemble DÁNACHT. In den Konzertpausen ist auf dem schönen Innenhof der Nikolauskirche für Getränke und Fingerfood gesorgt.

 

Festivalkonzert No.1
MASAA – Jazz- & Worldmusic
Samstag, 27. August 2022, 19:30 Uhr
St. Nikolaus-Kirche, Storchsbaumstraße 77, 46282 Dorsten
Eintritt: 12,-/ 8,- (ermäßigt) Abendkasse oder Vorverkauf über Stadtinfo, Volksbank oder Buchhandlung Schwarz auf Weiss

MASAA, das sind vier Musiker, die den Abend loben, an dem man zusammenkommt und sich begegnet, sich intensiv über den Tag

austauscht – so die Bedeutung des libanesischen Bandnamens. Und sie tun dies in einer Art tiefster musikalischer Überzeugung von Nähe, Neugier und Zusammengehörigkeit. Die Intensität, die das Ensemble in seiner Musik erschafft, ist so greifbar und umfassend, dass man durch ihre Berührung wieder daran glauben mag, dass Musik die Welt bewegen kann. Unverkopft und auf höchstem musikalischen Niveau entwirft MASAA Songs, die erkennen lassen wie komplex und gleichzeitig nahbar unser Miteinander ist. Die Weltklasse-Ethno-Jazz-Formation besteht aus dem Jazz-Sänger Rabih Lahoud, dem Trompeter und Flügelhornist Marcus Rust, dem Schlagzeuger Demian Kappenstein und dem Gitarristen Reentko Dirks. Dirks spielt eine Doppelhals-Gitarre (eine davon ohne Bünde) und changiert damit mühelos zwischen der westlichen und der Viertelton-geprägten Harmonik des Orients.

gesponsert durch:

 

Festivalkonzert No.2 + Workshop
Diptesh Bhattacharya, Sarod
Sanjeev Pal, Tabla
klassische nordindische Musik
Sonntag, 28. August 2022 12:00 Uhr, Konzert
Sonntag, 28. August 2022 14:00 Uhr, Workshop
Gemeindehaus St. Nikolaus-Kirche, Storchsbaumstraße 77, Dorsten
Eintritt: 12,-/ 8,- (ermäßigt) Konzertkasse oder Vorverkauf über Stadtinfo, Volksbank oder Buchhandlung Schwarz auf Weiss
Workshop: 20 € aktiv/8 € passiv (Anmeldung: mail@nashir.info)

Diptesh Bhattacharya ist ein sehr bekannter Name in der Welt der klassisch-indischen Musik. Mit seinem sehr persönlichen Stil an der Sarod (Saiteninstrument), seiner einzigartigen Tonqualität und seinem

 gesanglichen Spiel wird er an der Tabla (Percussioninstrument) von Sanjeev Pal begleitet. Sanjeev Pal begann mit 7 Jahren die Tabla bei Pandit Shankar Ghosh zu erlernen. Die beiden Musiker sind sowohl in der eigenen Heimat Indien als auch weltweit auf internationalen Festivals unterwegs und zählen zu den

anerkanntesten Spezialisten ihres Fachs. Nach dem Konzert geben die beiden Musiker ein Workshop, für interessierte aktive Teilnehmende (jedes Instrument willkommen) oder auch passiv Zuhörende. Für eine bessere Planung des Workshops bitte um eine Vorab-Interessenbekundung bzw. Anmeldung unter mail@nashir.info

 

Festivalkonzert No.3
DÁNACHT – Irish Folk
Sonnstag, 28. August 2022, 17:00 Uhr
St. Nikolaus-Kirche, Storchsbaumstraße 77, 46282 Dorsten
Eintritt: 12,-/ 8,- (ermäßigt) Abendkasse oder Vorverkauf über Stadtinfo, Volksbank oder Buchhandlung Schwarz auf Weiss

„DÁNACHT“ steht für Irish Folk Made in Germany. Die junge aufstrebenden fünf Musiker:innen, inzwischen ausgezeichnet mit zahlreichen Musikpreisen, holen ihre Inspiration von den Großen des letzten Jahrhunderts, begeben sich dann auf eine Reise mit eigenen Wegen, den Irish Folk zu spielen.

Traditionelle Tunes und Songs treffen hier auf moderne Interpretationen, auf ausgefeilte Arrangements und spannende Eigenkompositionen. Kommen die Mitglieder ursprünglich aus verschiedenen musikalischen Bereichen, vereint sie doch die gemeinsame Leidenschaft zum Irish Folk, die in ihren Live-Konzerten sofort spürbar wird. Das Instrumentarium der Formation besteht aus Uilleann Pipes (irischer Dudelsack), Gesang, Violine, Gitarre, Kontrabass und Bodhran (irische Perkussion).